Team:

Lebenslauf:

seit Oktober 2012

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Quantitative Wirtschaftspolitik, Prof. Dr. Brosig-Koch 

2010 - 2012

  • Studium an der Universität Passau, Abschluss: M.A. in International Economics and Business
  • Masterarbeit: "Gibt es eine Präferenz für Belehrung? Eine experimentelle Untersuchung" 
  • wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Personal, Management und Information, Uni Passau
  • 2012 Tutorium 

2007 - 2010

  • Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Abschluss: B.Sc. in Business Economics
  • 2009 Auslandssemester an der Ewha Womans University, Seoul, Südkorea

Forschungsgebiete:

  • Experimentelle Wirtschaftsforschung
  • Verhaltensorienterte Spieltheorie
  • Information und Produktqualität

Projekte:

Franziska Brendel: Limits of information unraveling: A survey on voluntary disclosure (to be resubmitted after revision)

Franziska Brendel, Jeannette Brosig-Koch, Nadja Kairies-Schwarz, Miriam Krieger: Performance disclosure and medical treatment: An experiment on the effects of non-monetary incentives

Franziska Brendel, Lisa Einhaus, Franziska Then: How do physicians prioritize? A lab experiment with heterogeneous patients

Franziska Brendel, Christiane Ehses-Friedrich, Ulrike Vollstädt: A new mechanism for product tests a la Consumer Reports, Which? and Co.

Tagungen:

  • Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung 2012, Karlsruhe
  • Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung 2014, Passau
  • 8th RGS Doctoral Conference in Economics 2015, Essen
  • 7. dggö-Jahrestagung 2015, Bielefeld
  • ESA European Meeting 2015, Heidelberg
  • ESA European Meeting 2017, Wien
  • Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung 2017, Kassel
  • GEABA XVIII. Symposium zur ökonomischen Analyse der Unternehmung 2017, Hohenheim
  • 10. dggö-Jahrestagung 2018, Hamburg

Mitgliedschaften: