Seminar

Fachseminar Quantitative Wirtschaftspolitik [B.Sc.]

Dozent:
  • Prof. Dr. Jeannette Brosig-Koch
Ansprechpartner:
Semester:
Sommersemester 2013
Turnus:
Sommersemester
Termin:
Mo. 14.15 - 15.45 Uhr
Raum:
R11 T06 C59
Beginn:
08.04.2013
Ende:
15.07.2013
Sprache:
deutsch

Beschreibung:

Im Rahmen des Seminars werden verschiedene methodische Aspekte der experimentellen Wirtschaftsforschung beleuchtet und kritisch hinterfragt. Zur Bearbeitung der Themen sind Grundkenntnisse im Bereich der experimentellen Wirtschaftsforschung empfehlenswert. Diese können in der Lehrveranstaltung "Einführung in die experimentelle Wirtschaftsforschung" erworben werden, die ebenfalls im Sommersemester 2013 angeboten wird. Die Seminarthemen finden Sie in der .pdf Datei weiter unten auf dieser Webseite. Das Seminar ist in Form eines Blockseminars organisiert. Die Vorbesprechung (inkl. Themenvergabe und verbindlicher Anmeldung für das Seminar) findet in der ersten Vorlesungswoche am Montag, den 8.04.2013, um 14:15 Uhr im Raum R11 T06 C59 statt.

 

Lehrinhalte: Im Rahmen des Seminars werden aktuelle Forschungsergebnisse zur Entwicklung des individuellen Verhaltens mit dem Alter besprochen.

Prüfungsmodalitäten: Präsentation und kritische Diskussion themenbezogener wissenschaftlicher Erkenntnisse, Beteiligung an der allgemeinen Diskussion, Anfertigung einer Seminararbeit.

Qualifikationsziele:

Ziel des Seminars ist es, unterschiedliche Aspekte der volkswirtschaftlichen Theorie zu beleuchten und deren Implikationen bzgl. wirtschaftspolitische Fragestellungen zu diskutieren. Im Rahmen des Seminars soll die Grundlage geschaffen werden, wissenschaftliche Fachliteratur eigenständig aufzunehmen und kritisch zu hinterfragen.

Prüfungsart:

Vortrag, schriftliche Ausarbeitung, Diskussion

Formalia:

Prüfungsmodalitäten - Präsentation und kritische Diskussion themenbezogener wissenschaftlicher Erkenntnisse, Beteiligung an der allgemeinen Diskussion, Anfertigung einer Seminararbeit.

Empfohlenes Vorwissen - Mikroökonomik II, Einführung in die Spieltheorie.

Material: